Archiv der Kategorie: Allgemein

Erreichbarkeit und Homepagepflege

Liebe Internetfreunde,

in Zeiten der ständigen Erreichbarkeit stellt sich die Frage, wie man  Anfragen, Anliegen und Beschwerden optimal organisieren und so eine schnelle Bearbeitung gewährleisten kann. Viele parallele Kanäle sind im Arbeitsalltag oftmals unübersichtlich. Auch macht es nur doppelte Arbeit die Pressemitteilungen und Statements, die auch der städtischen Homepage veröffentlicht werden, doppelt hier zu posten.

Daher habe ich mich entschlossen meinen privaten FB Account und meine private Seite etwas ruhen zu lassen und ausschließlich die offizielle Facebookseite „Rajko Kravanja“ (https://www.facebook.com/Rajko-Kravanja-966722330011789/) und natürlich die Homepage der Stadt Castrop-Rauxel (www.castrop-rauxel.de) zu benutzen.

Bei Anfragen außerhalb von Facebook möchte ich – aus oben genannten Gründen – bitten die „offiziellen Wege“ zu nutzen. Telefonisch unter 02305-1062101, die offizielle FB-Seite oder per Mail unter buero.buergermeister@castrop-rauxel.de .

Vielen lieben Dank für Euer Verständnis.

Rajko Kravanja

Stichwahl – Geben Sie mir auch am 27.9. ihre Stimme

Liebe Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler,

ich bedanke mich für Ihr Vertrauen bei der Bürgermeisterwahl, bei der ich mit 43 % als stärkster Kandidat hervorgegangen bin. Das ist ein gutes Ergebnis. Da aber kein Kandidat die absolute Mehrheit geholt hat, geht es nun in die Stichwahl. Die Stimmen bei der ersten Wahl zählen nicht bei der Stichwahl. Es geht deshalb jetzt noch mehr um jede Stimme.

Ich bitte Sie, auch bei der Stichwahl am 27. September Ihr Kreuz bei mir zu machen. Castrop-Rauxel kann mehr als eine Wahlbeteiligung von 37 %.Es geht am 27. September um die Entscheidung, wer in den nächsten fünf Jahren an der Spitze dieser Stadt steht, wer erster Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger ist und wer uns nach außen vertritt.

Deshalb nehmen Sie an der Wahl teil und bestimmten Sie mit! Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Wer bei der ersten Wahl Briefwahl für beide Wahltermine angekreuzt hat, bekommt die Wahlunterlagen für die Stichwahl automatisch zugeschickt. Wenn das nicht der Fall ist, können die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl beantragt werden:

per E-Mail unter wahlbuero@castrop-rauxel.de
schriftlich an das Wahlbüro der Stadt Castrop-Rauxel, Europaplatz 1, 44575 C-R
online über die Homepage www.castrop-rauxel.de
per Fax unter 02305/106-2222

 

2. Im Rathaus kann im Wahlbüro in Sitzungsraum 4 direkt gewählt werden. Die Öffnungszeiten sind Montag und Dienstag 8-16 Uhr, Mittwoch 8-15 Uhr, Donnerstag 8-17 Uhr und Freitag 8-12:30 Uhr. Am Freitag, den 25. September, ist das Wahlbüro von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

 

3. Am Sonntag, den 27. September, können alle Wahlberechtigten von 8 bis 18 Uhr wieder in ihrem Wahllokal ihr Kreuz machen. Falls Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht mehr haben, reicht das Vorlegen des Personalausweises im Wahllokal.

 

Brauchen Sie einen Fahrdienst?
Am Wahlsonntag bieten wir wieder einen Fahrdienst an. Rufen Sie uns an: 02305/14896. Oder schreiben Sie uns unter buero@spd-castrop-rauxel.de.

Grüne unterstützen Rajko Kravanja in der Stichwahl

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Stichwahl am 27.09.2015 freut sich Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja (SPD) über die Wahlempfehlung der Grünen in Castrop-Rauxel.

Nach einem einstimmigen Beschluss des Vorstands gab der Stadtverband der Grünen folgende Erklärung ab:

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung beschloss am späten Montagabend der Stadtverband Castrop-Rauxel von Bündnis 90/Die Grünen, den SPD-Kandidaten Rajko Kravanja bei der Stichwahl am 27.09. zu unterstützen.

[…]

„Wir haben mit Rajko Kravanja vereinbart, dass mit ihm als Bürgermeister wichtige Themen, die auch im Wahlprogramm von Manfred Fiedler standen, mit hoher Priorität umgesetzt werden. Das ist eine zwingende Voraussetzung für unsere Unterstützung“ betont Stadtverbandssprecher Holger Schelte und ergänzt „Wir sind überzeugt, dass wir damit dem Willen unserer Wählerinnen und Wähler entsprechen und sie unserer Wahlempfehlung mit gutem Gewissen folgen können.“

Zu den zwischen Kravanja und den Grünen vereinbarten Punkten gehört die Personalentwicklung in der Verwaltung, die durch ein in sich schlüssiges Personalentwicklungskonzept vorangetrieben werden soll. Auch der Prozess der Energiewende

in Castrop-Rauxel wird konkretisiert und beschleunigt werden. Darüber hinaus wird ein Projekt Gesundes Schulessen initiiert, das unter Einbezug örtlicher Akteure die Perspektiven für ein preiswertes und gesundes Essen erarbeitet. Außerdem soll Castrop-Rauxel verstärkt das Ziel verfolgen, Fahrradfreundliche Stadt zu werden, um für die Senkung des Energieverbrauchs und die Verbesserung der Luftverhältnisse zu sorgen.

„Rajko Kravanja hat uns zugesichert, dass er ein neues Klima des Vertrauens zwischen Politik und Verwaltung anstrebt. Hiermit verbinden wir die große Hoffnung, dass von uns eingebrachte Inhalte zukünftig wieder von der Verwaltung unterstützt und nicht blockiert werden.“ kommentiert Bert Wagener, Fraktionsvorsitzender der Grünen die Entscheidung der Parteibasis, in den kommenden zwei Wochen an der Seite Kravanjas für die Wählergunst zu werben.

Runder Tisch der SPD auf dem Bahnhofsvorplatz

Der SPD-Ortsverein Nobelbahn/Rauxel lädt am Dienstag, den 8. September, von 17 bis 19 Uhr zum Runden Tischen auf dem Bahnhofsvorplatz. SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja wird auch vor Ort sein. Bei Würstchen und Getränken wird es Gelegenheit geben, in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. „Kommen Sie vorbei und geben Sie Ihren Senf dazu“, lädt Rajko Kravanja alle Interessierten ein.

SPD-Infostand in Henrichenburg

Die Henrichenburger SPD macht am Freitag, den 4. September, ab 17 Uhr einen Infostand vor dem HeDi-Zentrum in Henrichenburg. Mit dabei sein wird SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja, der Rosen verteilt und für Fragen und Anregungen im persönlichen Gespräch bereitsteht. Darüber hinaus gibt es Informationsmaterial zum Programm und zur Person des Kandidaten. „Ich freue mich auf interessante Gespräche. Kommen Sie einfach vorbei“, lädt Kravanja die Bürgerinnen und Bürger ein.

Runde Tische in Merklinde und Obercastrop

SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja freute sich über das große Interesse bei den Runden Tischen in Merklinde und Obercastrop am Montag- und Dienstagnachmittag.

Rund 30 bis 40 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen vorbei, um mit Rajko Kravanja ins Gespräch zu kommen. In Merklinde gab es bei Kaffee und Kuchen einen Austausch über die Zukunft des Ortsteils und die Flüchtlingsarbeit. In Obercastrop wurde über viele allgemeine und den Ortsteil betreffende Themen diskutiert. Dazu gab es Würstchen und kühle Getränke.

„Toll, dass so viele Menschen gekommen sind und Interesse daran gezeigt haben, was in ihrem Umfeld passiert. Ich halte einen solchen Austausch für unheimlich wichtig“, so Kravanja, der zugleich für Freitag ab 17 Uhr zum nächsten Runden Tisch nach Ickern (Ecke Hombrink/Groppenbachstraße) einlädt.

SPD verteilt Brötchen bei Rütgers

Die SPD und ihr Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja verteilen am Donnerstag (3.9.) ab 5 Uhr morgens Brötchen bei Rütgers vor dem Tor Nord an der Wartburgstraße. Damit wollen sie den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer des größten privaten Arbeitgebers in Castrop-Rauxel ein Frühstück zum Schichtwechsel anbieten. „Wir gehen zu den Menschen – dahin, wo sie leben und eben auch arbeiten“, so Rajko Kravanja. „Wir haben Rütgers ausgewählt, da das Unternehmen nicht nur der größte private Arbeitgeber ist, sondern viel mehr auch ein Stück Castrop-Rauxel. Das Unternehmen steht zu seiner Verantwortung und zu unserer Stadt, zum Beispiel bei den Ausbildungsplätzen. Dafür bin ich dankbar“, ergänzt Kravanja.

Unterstützer sagen „Ja zu Rajko Kravanja“

SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja erhält Unterstützung von verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern, die derzeit im Stadtgebiet auf Plakaten zu sehen sind.

Sie alle sagen „Ja zu Rajko Kravanja“ und zeigen damit ihre Unterstützung. Dabei sind Menschen, die in vielen Vereinen aktiv sind, unter anderem in Kleingartenvereinen, Sportvereinen, Bürgervereinen und Karnevalsvereinen – dafür gilt es zu danken. Es sind Menschen, die sich engagieren und für ein Castrop-Rauxel stehen, das offen ist und indem alle zusammenleben und so die Stadt gemeinsam voranbringen.

Auch der amtierende Bürgermeister Johannes Beisenherz, der Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe, die Landtagsabgeordnete Eva Steininger-Bludau und der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Norbert Römer gehören zu den prominenten Unterstützern. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Persönlichkeiten, die sich im Wahlkampf für Rajko Kravanja aussprechen. „Ich freue mich sehr über die große Unterstützung von so vielen Menschen, die ich in den letzten Jahren durch meine politische Arbeit kennenlernen durfte. Der Austausch mit den Vereinen und Initiativen in der Stadt liegt mir sehr am Herzen. Das ehrenamtliche Engagement gehört zum Zusammenhalt der Stadt und verdient Dank und Anerkennung“, zeigt sich Kravanja beeindruckt.

Kravanja grillte für die Habinghorster Schützen

Auf Einladung der Schützengilde Habinghorst hat SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja am Freitagabend für den Verein gegrillt.

50 Mitglieder und Interessierte sind gekommen und haben die Chance genutzt, mit Rajko Kravanja ins Gespräch zu kommen. „Bei der lockeren Grillatmosphäre werden Anregungen und Probleme direkt angesprochen. Ich habe mich sehr über den Zuspruch gefreut“, so Kravanja.

Diskutiert wurde unter anderem über die Soziale Stadt Habinghorst, die Frage wie das Vereinswesen nachhaltig gestärkt werden kann und die derzeitige Flüchtingsunterbringung in Castrop-Rauxel.