Grüne unterstützen Rajko Kravanja in der Stichwahl

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Stichwahl am 27.09.2015 freut sich Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja (SPD) über die Wahlempfehlung der Grünen in Castrop-Rauxel.

Nach einem einstimmigen Beschluss des Vorstands gab der Stadtverband der Grünen folgende Erklärung ab:

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung beschloss am späten Montagabend der Stadtverband Castrop-Rauxel von Bündnis 90/Die Grünen, den SPD-Kandidaten Rajko Kravanja bei der Stichwahl am 27.09. zu unterstützen.

[…]

„Wir haben mit Rajko Kravanja vereinbart, dass mit ihm als Bürgermeister wichtige Themen, die auch im Wahlprogramm von Manfred Fiedler standen, mit hoher Priorität umgesetzt werden. Das ist eine zwingende Voraussetzung für unsere Unterstützung“ betont Stadtverbandssprecher Holger Schelte und ergänzt „Wir sind überzeugt, dass wir damit dem Willen unserer Wählerinnen und Wähler entsprechen und sie unserer Wahlempfehlung mit gutem Gewissen folgen können.“

Zu den zwischen Kravanja und den Grünen vereinbarten Punkten gehört die Personalentwicklung in der Verwaltung, die durch ein in sich schlüssiges Personalentwicklungskonzept vorangetrieben werden soll. Auch der Prozess der Energiewende

in Castrop-Rauxel wird konkretisiert und beschleunigt werden. Darüber hinaus wird ein Projekt Gesundes Schulessen initiiert, das unter Einbezug örtlicher Akteure die Perspektiven für ein preiswertes und gesundes Essen erarbeitet. Außerdem soll Castrop-Rauxel verstärkt das Ziel verfolgen, Fahrradfreundliche Stadt zu werden, um für die Senkung des Energieverbrauchs und die Verbesserung der Luftverhältnisse zu sorgen.

„Rajko Kravanja hat uns zugesichert, dass er ein neues Klima des Vertrauens zwischen Politik und Verwaltung anstrebt. Hiermit verbinden wir die große Hoffnung, dass von uns eingebrachte Inhalte zukünftig wieder von der Verwaltung unterstützt und nicht blockiert werden.“ kommentiert Bert Wagener, Fraktionsvorsitzender der Grünen die Entscheidung der Parteibasis, in den kommenden zwei Wochen an der Seite Kravanjas für die Wählergunst zu werben.

SPD bietet kostenlosen Fahrdienst am Wahlsonntag an

Der SPD-Stadtverband Castrop-Rauxel bietet am Wahlsonntag (13.9.) wieder einen kostenlosen Fahrdienst an. Damit soll allen Wahlberechtigten die Möglichkeit gegeben werden, ihr Wahlrecht in Anspruch zu nehmen.

Unter der Rufnummer des SPD-Bürgerbüros 02305/14896 können Bürgerinnen und Bürger am Sonntag in der Zeit von 08.00 Uhr bis 17.30 Uhr einen Fahrdienst zum Wahllokal bestellen. Selbstverständlich werden sie von den Fahrerinnen und Fahrern im Anschluss auch wieder zurückgefahren.
Wahlberechtigt sind alle Einwohner ab 16 Jahren, die die deutsche oder eine EU-Staatsbürgerschaft haben und mindestens seit dem 28. August in Castrop-Rauxel gemeldet sind.
Darüber hinaus weist die SPD nochmal daraufhin, dass zuvor auch per Briefwahl oder direkt im Rathaus die Stimme abgegeben werden kann.

SPD verteilt Brötchen am Hauptbahnhof

SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja und sein Team werden am Donnerstag (10.9.) ab 6 Uhr morgens Brötchen am Hauptbahnhof verteilen. Damit soll den Pendlern ein kleines Frühstück für die Fahrt zur Arbeit oder Universität angeboten werden. „Wir gehen zu den Menschen – dahin, wo sie leben und arbeiten, und auch auf dem Weg dorthin. Mit den Anschlüssen an den Busverkehr und der Erweiterung des Park&Ride-Parkplatzes haben wir sichergestellt, dass ein möglichst problemloser Anschluss an die Züge im Hauptbahnhof erfolgt. Weitere Anregungen nehmen wir am Donnerstag gerne mit“, so Rajko Kravanja.

Wurst mit Senf in den Aapwiesen

Der SPD-Ortsverein Ickern-Mitte und Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja laden am Mittwoch, 9. September, ab 17 Uhr zum Runden Tisch am Spielplatz in den Aapwiesen ein. Unter dem Motto „Ich grill die Wurst, Sie geben Ihren Senf dazu“ wird Rajko Kravanja neben interessanten Gesprächen auch für das leibliche Wohl sorgen. „Gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen haben wir es vor Jahren geschafft, diesen tollen Spielplatz auf die Beine zu stellen. Er hat sich zu einem Anlaufpunkt im Ortsteil entwickelt. Wir kommen deshalb immer wieder gerne hierher“, so Rajko Kravanja.

Besuch in der blueBOX

Rajko Kravanja zu Besuch in der blueBOX

Am Montag besuchte SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja die Medienagentur blueBOX im Erinpark. Dort präsentierte der Geschäftsführer Birger Wunderlich die neu entwickelte „holoSTAGE“, mit der dreidimensional mittels Laser Gegenstände abgebildet werden können. Für die Einweihung der neuen Errungenschaft bereitete der Koch der deutschen Nationalmannschaft Rainer Schorer gemeinsam mit Rajko Kravanja eine Currywurst zu. Dabei konnten alle Schritte bei der Zubereitung auf der „holoSTAGE“ in bildlicher Form mitverfolgt werden. „Die Medienagentur blueBOX ist ein sehr innovatives Unternehmen im Ruhrgebiet, das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Sie ist als größter Filmproduzent im Ruhrgebiet ausgezeichnet worden. Die neue Entwicklung im Bereich der Holografie ist sehr beeindruckend“, zeigte sich Rajko Kravanja begeistert. So kommt die „holoSTAGE“ unter anderem auch bei der Internationalen Automobil-Ausstellung zum Einsatz. Darüber hinaus stellt die Agentur mit rund 30 Mitarbeitern 3D-Drucker und 3D-Brillen, die mit einem Handy und der entsprechenden App funktionieren, her.

Eigentlich wollte die holografisch gewürzte Kochshow gemeinsam mit Hannelore Kraft stattfinden, die auf Einladung von Rajko Kravanja die Einweihung der Neuentwicklung vornehmen sollte. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit einer Vielzahl von neu ankommenden Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen musste sie anlässlich einer Krisensitzung kurzfristig absagen. Zugleich sicherte sie zu, den Unternehmensbesuch nachzuholen.

Im Anschluss gab es für alle Interessierten Currywurst auf dem Außengelände. Mit dabei waren auch Bürgermeister Johannes Beisenherz, Bundestagsabgeordneter Frank Schwabe, Landtagsabgeordnete Eva Steininger-Bludau und Landrat Cay Süberkrüb.

Reden wir über Schwerin

Der SPD-Ortsverein Schwerin-Frohlinde-Dingen und der SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja laden am Dienstag, den 8. September, ab 18:30 Uhr zu einer Bürgerversammlung in das Café Stübchen, Dortmunder Straße 154, auf Schwerin ein. Unter dem Motto „Reden wir über Schwerin“ werden aktuelle Themen im Ortsteil vorgestellt und diskutiert. Dazu gehören unter anderem die neue Wohnbebauung am Hammerkopfturm, das geplante Windrad und die entsprechenden Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger sowie die Sanierung der Brandheide und die Auswirkungen auf Schwerin und Frohlinde. Darüber hinaus können alle weiteren Themen angesprochen werden, die den Teilnehmern auf den Nägeln brennen. „Ich freue mich auf einen interessanten Abend und einen regen Austausch über die Zukunft der Ortsteile im Süden“, lädt Rajko Kravanja alle Interessierten ein.

Runder Tisch der SPD auf dem Bahnhofsvorplatz

Der SPD-Ortsverein Nobelbahn/Rauxel lädt am Dienstag, den 8. September, von 17 bis 19 Uhr zum Runden Tischen auf dem Bahnhofsvorplatz. SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja wird auch vor Ort sein. Bei Würstchen und Getränken wird es Gelegenheit geben, in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. „Kommen Sie vorbei und geben Sie Ihren Senf dazu“, lädt Rajko Kravanja alle Interessierten ein.

Hannelore Kraft unterstützt Rajko Kravanja

Hannelore Kraft, Vorsitzende der NRW-SPD, kommt am Montag, den 7. September, nach Castrop-Rauxel, um SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja im Wahlkampf zu unterstützen.

Nach einem kurzen Vorgespräch mit den Abgeordneten, Bürgermeister Beisenherz und Landrat Süberkrüb werden Kraft und Kravanja das Castrop-Rauxeler Unternehmen „blueBOX Medienagentur“ im Erinpark besuchen. „Das Unternehmen blueBOX ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und ein Aushängeschild für unsere Stadt. Es ist ein Unternehmen in der IT- und Medienbranche, das bewusst auch seine Heimatstadt als Standort gewählt hat. Castrop-Rauxel kann eben mehr“, sagt Rajko Kravanja. Hannelore Kraft, die die Initiative „NRW 4.0“ ins Leben gerufen hat, möchte den digitalen Wandel aktiv mitgestalten. Längst prägt die Digitalisierung und Vernetzung immer stärker die Arbeitswelt. Deshalb will sie sich die blueBOX anschauen und mitnehmen, wie die Nr.1 im Ranking der größten Filmproduzenten im Ruhrgebiet laut Erhebungen des Revier Managers die neuen Medien anwendet. Dabei wird Hannelore Kraft die Möglichkeit haben, selbst die technischen Möglichkeiten der blueBOX auszuprobieren.

Im Anschluss an den Firmenbesuch wird es ab ca. 13:15 Uhr vor der blueBOX im Erinpark ein öffentliches „Currywurstessen mit Infostand“ für alle Bürgerinnen und Bürger geben, sodass alle die Chance haben, mit Hannelore Kraft ins Gespräch zu kommen.

Online-Sprechstunde

Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja (SPD) bietet am Montag, 07. September, ab 18:30 Uhr erneut eine Online-Sprechstunde bei Facebook an.
„Die Erfahrungen bei meiner letzten Sprechstunde bei Facebook haben mir gezeigt, dass dieses sehr niederschwellige Angebot besonders bei jungen Menschen regen Zulauf findet“, erklärt Kravanja den Grund für die Wiederholung. „Besonders jetzt, kurz nachdem die Fragen der Facebook-Gruppe ‚Du bist Castroper wenn…‘ online beantwortet wurden, möchte ich mich auf dieser Plattform noch einmal ganz gezielt den Nachfragen stellen“.

Für die Zeit nach der Wahl plant Kravanja, das Angebot regelmäßiger Online-Sprechstunden aufrechtzuerhalten, da dies ein weiterer Baustein der von ihm geplanten Mitmach-Stadt ist: „Ich möchte für die Bürger ansprechbar sein, auch wenn sie keine Zeit haben, zu mir ins Rathaus zu kommen oder es ihnen aus anderen Gründen nicht persönlich möglich ist.“ Das Mittel der Online-Sprechstunde und einer umfassenden Internetpräsenz des Bürgermeisters sowie der einzelnen Fachbereiche ist ein wichtiger Bestandteil einer modernen Verwaltung, wie Kravanja sie sich vorstellt.

SPD-Infostand in Henrichenburg

Die Henrichenburger SPD macht am Freitag, den 4. September, ab 17 Uhr einen Infostand vor dem HeDi-Zentrum in Henrichenburg. Mit dabei sein wird SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja, der Rosen verteilt und für Fragen und Anregungen im persönlichen Gespräch bereitsteht. Darüber hinaus gibt es Informationsmaterial zum Programm und zur Person des Kandidaten. „Ich freue mich auf interessante Gespräche. Kommen Sie einfach vorbei“, lädt Kravanja die Bürgerinnen und Bürger ein.