Verwaltung modernisieren

Das Thema „moderne Verwaltung“ wird eine der wichtigsten Aufgaben sein, die Rajko Kravanja als Bürgermeister anpacken will. Oder besser: weiterführen. Zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung.

„Verwaltungsmodernisierung ist ein kontinuierlicher Prozess, bei dem sich Verwaltung immer und immer wieder an die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sowie an die der Wirtschaft anpassen muss. Dabei müssen wir uns immer wiedr neue Ziele setzen, an denen wir gemeinsam arbeiten wollen, ohne jemanden zu überfordern“, so Kravanja.

Und weiter: „Die Arbeitsabläufe müssen so organisiert sein, dass die Mitarbeiter auch den eigenen Gestaltungspielraum haben, den sie für ein gutes Arbeitsklima brauchen. Denn es ist wichtig, eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in der gerne gearbeitet wird und die Verwaltungsmitarbeiter miteinander die Stadt nach vorne bringen.“

Der SPD-Kandidat kündigt an, das künftige Leitbild der Arbeit in der Verwaltung zu diskutieren: „E s ist wichtig, dass man sich als gesamte Verwaltung zwei, drei Oberziele gibt und danach auch das Handeln ausrichtet.“

Zu einer modernen Verwaltung gehören auch die sog. neuen Medien. Rajko Kravanja: „Andere Städte haben schon eine App für Smartphones, die ich auch für Castrop-Rauxel einführen möchte. Hier können Bürgerinnen und Bürger Missstände melden und beobachten, ob die Probleme angepackt oder schon behoben sind.“ Auch das ist Verwaltungsmodernisierung im Sinne einer sozialen Stadt.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar