Bürgerforum „Zukunft des Bestattungswesens“

Die Fragen rund um Friedhöfe, Gebührensatzung und Bestattungsalternativen beschäftigen Experten, Politik, Verwaltung und Bürger gleichermaßen.

In Zusammenspiel mit dem interfraktionellen Arbeitskreis „Zukunft des Kommunalen Bestattungswesens“ lädt die SPD Castrop-Rauxel zu einem Bürgerforum zu diesem Themenkomplex ein.

Donnerstag, 05.03.2015 um 18:30Uhr im Ratssaal des Rathauses.

Ziel des Bürgerforums ist es sowohl Meinungen als auch Ideen für die zukünftige Organisation unserer Friedhöfe und der Art der Bestattungen zu erarbeiten.

Die Fragen nach zukünftigen Bestattungsmöglichkeiten reichen von der viel diskutierten Sargfrage bis hin zu der sozialen Frage ob eine Bestattung nach Wunsch immer mehr zum Luxus wird. Hier wollen wir den Fokus auf die Bestattungsarten legen, überlegen welche Art von Bestattungen wir auf städtischen Friedhöfen anbieten und wie diese noch bezahlt werden können“

Jede_r Bürger_in ist eingeladen mitzudiskutieren und sich zu informieren

Das Thema ist zu wichtig und vielschichtig um es am Ende des Jahres bei der Verabschiedung der Friedhofssatzung zu belassen. Daher freue ich mich, dass unsere Forderung nach einem interfraktionellen Arbeitskreis zur Zukunft des Bestattungswesens breite Zustimmung fand
Aufgrund des Tragweite solle sich der Meinungsfindungsprozess jedoch nicht auf die Politik beschränkt bleiben. Wir laden jeden interessierten Bürger und jede Bürgerin herzlich dazu ein sich mit uns zu informieren und mit zu diskutieren.

Experten diskutieren mit

Mitdiskutieren werden neben Politik und Bürgern auch zwei anerkannte Experten des Fachs: Andreas Mäsing, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der deutschen Friedhofskultur e.V. und Landschaftsarchitekt Dr. Martin Venne, welcher seinen Arbeitsschwerpunkt in der Friedhofsplanung hat.
Durch die Veranstaltung führt der SPD Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar