Viele Interessierte vor dem Umbau der Victorstraße

Die Victorstraße soll in den kommenden Jahren umgebaut werden. Ein erster konkreter Beschluss dazu soll Ende des laufenden Jahres fallen. Schon jetzt, also in einer sehr frühen Phase, hatte die SPD zu einer Bürgerversammlung eingeladen.

Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja führte durch den Abend mit vielen interessierten Menschen aus Rauxel im Hildegardisheim.

150303victorstraße2 „Diese frühzeitige Bürgerinformation ist für uns wichtig. Nur so können frühzeitig auch alternative Ideen geprüft und in den Planungsprozess einfließen“, sagt SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja.

Die Bürgerinnen und Bürger wurden durch den Leiter des EUV-Stadtbetriebes, Michael Werner, und den technischen Beigeordneten der Stadt Castrop-Rauxel, Heiko Dobrindt, umfassend über den Planungstand informiert.

Anregungen zu Bäumen und Parkplätzen

Deutlich ist geworden, dass alle Anwesenden grundsätzlich den Umbau und eine Verbesserung der jetzigen Straßen und Gehwegsituation befürworten. „Wir haben viele interessante Anregungen zu den Themenbereichen Bäume und Parklätze bekommen und werden diese in die weiteren Planungen einbringen“, sagt Rajko Kravanja.

Ratsmitglied Rüdiger Melzner ergänzt: „Wir wollen dafür sorgen, dass zuerst die Park-and-ride-Parkplätze am Hauptbahnhof genutzt werden. Es kann nicht sein, dass die Anwohner der Victorstraße vor ihrem Haus keinen Parkplatz finden und am Hauptbahnhof noch Plätze frei sind“.

Öfter und früher informieren

Für Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja war die große Resonanz des Abend noch mal eine Bestätigung, dass er auch als Bürgermeister für frühzeitige und mehr Informationsveranstaltungen sorgen will: „Nur so bekommen die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig die Möglichkeit, auf ihre Probleme hinzuweisen.“

Diesen Beitrag teilen

Hinterlasse einen Kommentar