Corona-Update 29.04.2020

#Corona #Update #BesondereLageInCAS #Sport

Noch mal eine klare Botschaft. Die „Maske“ ist KEIN ERSATZ! für andere Maßnahmen. Nur alle Maßnahmen zusammen ergeben ein Gesamtbild. Das bedeutet, dass Maske UND Abstand UND (hoffentlich bald) eine App benutzt oder eingehalten werden muss oder sollte. Nur alle Maßnahmen zusammen können entsprechend zu einer Minderung der Infektionsrate und damit perspektivisch irgendwann zu weiteren Lockerungen führen.

Ich hatte bereits davor gewarnt, dass wir uns von unseren Zahlen nicht trügen lassen dürfen, denn es kann immer ein besonderes Ereignis durchschlagen. Siehe unten.

Zahlen für heute:
Castrop-Rauxel: 90 Infizierte (Vortag 86) und 69 (Vortag 67) Gesundete
Kreis RE: 1.009 Infizierte (Vortag 1.000) 736 Gesundete (Vortag 706), 25 (Vortag 25) Verstorbene
Regierungsbezirk Münster: 5.206 Infizierte (Vortag 5.161), 3.975 Gesundete (Vortag 3.845), Verstorbene 176 (Vortag 173)

#Sport
Die Sportminister*innen der Länder empfehlen für den morgigen Gipfel eine schrittweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs. Das würde bedeuten, sofern die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten dem folgen, dass zumindest wieder unter freiem Himmel, Trainingsaktivitäten möglich sein werden. Voraussetzung dafür ist, dass kein Kontakt möglich ist, der Abstand eingehalten werden kann, keine Umkleiden, Duschen oder Vereinsräume genutzt und auch die Hygieneregeln befolgt werden.

Heißt in der Kurzfassung: Sollte die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten dem Vorschlag folgen, könnte z.B. wieder Fußballtraining (ohne Testspiel) unter den genannten Auflagen möglich sein. Sobald genaue Infos da sind, informieren wir wieder.

#BesondereLageInCAS
Am Freitag wurden zwei Bewohner*innen eines Gebäudekomplexes an der Wittener Straße positiv getestet und fünf weitere Bewohner*innen unter Quarantäne gestellt. Da die Wohnsituation im Gebäudekomplex beengt ist und die Kinder perspektivisch wieder in die Betreuung gehen sollten (nein, waren sie noch nicht!), haben wir uns, in Absprache mit allen Behörden und Bewohnern, dazu entschieden freiwillig am Montag 25 weitere Personen zu testen. Das war im Nachhinein eine gute Entscheidung. Die Ergebnisse kamen heute und haben 13 weitere Fälle aufgedeckt (alle bisher ohne Symptome). Daher haben wir uns in Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt dazu entschieden eine Quarantäne für den gesamtem Gebäudekomplex auszusprechen, zu überwachen und alle restlichen Bewohner (insgesamt wohnen da ca. 90 Personen) zu testen.

Da auch eine Familie, die nicht unter Quarantäne stand und auch keinen direkt Kontakt mit einem der beiden ersten positiven Fälle hatte, bereits frühzeitig (bereits am Wochenende) den Gebäudekomplex an der Wittener Straße verlassen hat und an der Lange Straße untergekommen ist, werden wir auch einen großen Gebäudekomplex an der Lange Straße auf freiwilliger Basis komplett durchtesten – hier ist ausdrücklich keine Quarantäne angeordnet.

Wir sind aufgrund der Sprachbarrieren mit Sprachmittlern und Flyern in verschiedenen Sprachen vor Ort.

Daher werden auch die Zahlen morgen früh für Castrop-Rauxel einen Sprung machen. Wir halten euch auf dem Laufenden. Die restlichen Testergebnisse werden uns erst am Freitag vorliegen. Ich fahre jetzt mit den Kolleg*innen vor Ort und werde daher heute keine weiteren Fragen beantworten können.

Diesen Beitrag teilen